Lymphologische Liposuktion

Der operative Eingriff hat das Ziel, Frauen mit Lipödem-Syndrom eine nachhaltige Verbesserung ihrer Lebensqualität zu ermöglichen, die Schmerzen zu nehmen und die Beweglichkeit zu erhalten, so dass die Alltagstauglichkeit nicht länger eingeschränkt ist, Gesundheitsfolgen vermieden werden und die Erwerbsfähigkeit nicht gefährdet wird.

Versagen alle konservativen Behandlungsstrategien, sollte die Indikation zur schonenden Liposuktion gestellt und individuell besprochen werden. Neben modernen apparativem Equipment wird der Einsatz von gewebeschonenden Techniken favorisiert. Bei der wasserstrahl-assistierten Liposuktion (WAL) erfolgt mit dem fächerförmigen, flächigen Wasserstrahl das Spülen und Absaugen der Fettzellen parallel. Das umliegende Bindegewebe, die Nerven und insbesondere Lymphkollektoren bleiben dabei nahezu unversehrt. Zudem wird sehr genau darauf geachtet, dass die Kanülenbewegungen parallel zur Körperlängsachse ebenfalls zur Schonung der Lymphbahnen erfolgen. Je nach Ausprägungsgrad des Lipödems können mehrfache Operationen notwendig sein.

Begleiterscheinungen nach der Operation wie mehr oder weniger ausgeprägte Hämatome, Schwellungen und lokale Verhärtungen treten praktisch in jedem Fall auf. Durch das konsequente Tragen der Kompressionskleidung bildeten sich diese Nebenwirkungen aber in jedem Fall innerhalb von Wochen vollständig zurück.  Eine definitive Beurteilung der operierten Zonen ist erst nach 6 bis 12 Monaten möglich. Hinsichtlich der wesentlichen Endpunktparameter wie Lebensqualität und Schmerzfreiheit bietet die Liposuktion für die Betroffenen Vorteile gegenüber den konservativen Behandlungsstrategien.

Der Gemeinsame Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen (GBA) hat im Juli 2017 keine positive Empfehlung für eine Liposuktion bei Lipödemen ausgesprochen. Aus diesem Grund gibt es weiterhin sowohl im System der vertragsärztlichen Versorgung und privaten Krankenversicherung generell keine Kostenzusage.

Alle Fragen zur Liposuktion beim Lipödem sowie etwaige Folgebehandlungen beantworten wir gern im Rahmen unserer separaten Lipödemsprechstunde an der Schlosspark Klinik in Ludwigsburg. Termine können sowohl über das GLZ als auch über die Schlosspark Klinik vereinbart werden.